Weiter zum Inhalt
26 Jun 2015

Glyphosat

16:42 Uhr

Das vermutlich krebserregende Pestizid Glyphosat reichert sich in der Muttermilch an. Dies ergibt eine aktuelle Studie der Grünen Bundestagsfraktion.

Studie

Verfasst am 26.06.2015 um 16:42 Uhr von .
Hier ist die TrackBack URL und der Kommentar-Feed des Artikels.

Kommentare

  1. Jörg Lüdemann5. August 2015

    Es war keine Studie, sondern nur eine Untersuchung an 16 Testpersonen. Allerdings müssen nun echte Untersuchungen folgen. Für die Erlaubnis von Glyphosat darf es keine Verlängerung geben, solange nicht zuverlässige Studien die Unbedenklichkeit nachweisen.

    Es wäre wünschenswert, dass bei uns uns in Groß-Zimmern auf den Einsatz von Glyphosat verzichtet wird.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar