Weiter zum Inhalt
22 Jul 2011

Was Wikileaks mit Groß-Zimmern zu tun hat

22:48 Uhr

Mir sind zwar keine Zimmener Skandale bekannt, die Wikileaks interessieren dürfe, eine Auswirkung wird die Enthüllungsplattform jedoch auch auf unsere Gemeinde haben. Hoffentlich. Warum, das erklärt Malte Spitz, Mitglied des Bundesvorstandes BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, in seinem Artikel „Wikileaks ist ein Gewinn“ in der Neuen OZ.

Wer die Diskussion um mehr Öffentlichkeit und Transparenz aber auf Wikileaks beschränkt, denkt zu kurz.“ schreibt Malte Spitz. Öffentlichkeit und Transparenz sind die Grundwerte der neuen politischen Kultur, und das will auch der Bürger. Diese Fragen können wir uns auch in Groß-Zimmern stellen:

  • Wie können wir auf allen politischen Ebenen größtmögliche Transparenz schaffen?
  • Was muss tatsächlich geheim bleiben, und welche demokratisch legitimierten Regeln soll es hierfür geben?
  • Wie können wir die Gemeindeverwaltung transparenter, Informationen für die Bürger zugänglicher machen?
  • Die Bürgerbeteiligung in der Gemeindeverwaltung auf allen Ebenen erweitern?

Da ist der „Bud-Spencer-Tunnel“ in Schwäbisch Gmünd und die neue Webseite in Groß-Zimmern ein weiterer Schritt in die richtige Richtung.

Verfasst am 22.07.2011 um 22:48 Uhr von mit den Schlagwörtern , , , , .
Hier ist die TrackBack URL und der Kommentar-Feed des Artikels.

Kommentare

  1. mse23. Juli 2011

    Immerhin kann man den Bebauungsplan-Entwurf „Zwischen den Bahnlinien, 2. Änderung jetzt als pdf einsehen und muss sich nicht zu den Öffnungszeiten in´s Rathaus begeben, um mittels Verrenkungen den Plan an der Wand zu lesen. Da sagen wir Grünen doch gerne „Dankeschön!“.
    Vielleicht kann Christoph uns den Plan ja sogar verlinken?!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar