Weiter zum Inhalt
25 Jul 2016

Zimmener Liste nach Eklat von Hr. Schmidt nicht aus der Verantwortung!

21:40 Uhr

Manche widersprechen lieber öffentlich den AGB von Facebook als der AfD und der Zimmener Liste. Schlauer wäre es umgekehrt. Wirksamer auch. Und weniger peinlich.

(frei nach Frauke Ruff)

Mit dem Rücktritt von Michael Schmidt von der Zimmener Liste ist es nicht getan. Neben dem Eklat von Hr. Schmidt sorgt auch Janek Golas Satz „Man ist ja heutzutage schon verdächtig, wenn man hellhäutig und katholisch ist“ für Empörung in Groß-Zimmern. Solche Aussagen gehen gar nicht! Das ist ein Schlag ins Gesicht all derer, die wegen Ihrer Hautfarbe, Religion und ihres Migrationshintergrundes benachteiligt und diskriminiert werden. Das ist eine schamlose Umkehrung der Opferrolle.

http://www.fr-online.de/darmstadt/gross-zimmern-beigeordneter-leugnet-den-holocaust,1472858,34501752.html

25 Jul 2016

Interview von Marianne Streicher-Eickhoff

21:35 Uhr

bcgoflfcimjpoejgNach der Holocaust Anzweiflung eines Beigeordneten des Groß-Zimmener Gemeindevorstands war am 14.07.16 die Hessenschau vor Ort. Die Fraktionsvorsitzende der Groß-Zimmener Grünen Marianne Streicher-Eickhoff hat hier neben dem Bürgermeister ein Interview gegeben (ab Minute 1:20)

http://hessenschau.de/tv-sendung/video-18820~_story-kommunalpolitiker-bezweifelt-holocaust-100.html

 

22 Jun 2016

Kitagebühren senken

10:32 Uhr

Die Grünen wollen mit folgendem Antrag die Kindergartengebühren prüfen und überarbeiten

(eingebracht in der Sitzung der Gemeindevertretung am 12.07.2016):

Der Gemeindevorstand wird aufgefordert, eine Gebührenkalkulation der einzelnen Kindergärten vorzulegen, aus welcher insbesondere der Deckungsgrad der Kindertagesstätten der Gemeinde erkennbar ist.

Begründung:

Die Gemeindevertretung hatte beschlossen, dass der Gemeindevorstand nach Ablauf von jeweils 2 Kalenderjahren nach dem Inkrafttreten der Kindergartengebührensatzung am 01.08.2012 eine Gebührenkalkulation der einzelnen Kindergärten vorzulegen hat. Nach Ablauf von nunmehr über 4 Jahren seit der letzten Gebührenkalkulation, die der Gemeindevertretung in ihrer Sitzung am 02.05.2012 vorgelegt wurde, ist eine aktuelle Kalkulation als Grundlage für die Entscheidung über etwaige Senkungen der Elternbeiträge dringend geboten.

 

 

26 Apr 2016

Fraktions-Bildung und Neuwahl des Partei-Vorstandes

13:15 Uhr

Am Montag, 18.April 2016, fand die konstituierende Sitzung der neuen Fraktion der Grünen in der Gemeindevertretung statt. Zur Fraktionsvorsitzenden wurde Marianne Streicher-Eickhoff gewählt, zum stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Dr. Jörg Lüdemann.

 Im Anschluss trafen sich Mitglieder und Freunde des Ortsverbandes der Partei Bündnis 90/Die Grünen zur jährlichen Mitgliederversammlung. Die nahezu vollzählig erschienenen aktiven Mitglieder bestätigten einstimmig das amtierende Sprecherduo Dr. Jörg Lüdemann und Reiner Raab für ein weiteres Jahr im Amt.

 Neben der Wahl der Verbandssprecher wurde insbesondere über Verbesserungen bei der Bürgerbeteiligung in der Kommunalpolitik gesprochen. „Wir wollen die Möglichkeiten ausbauen, Bürger zu informieren und in die Entscheidungsprozesse einzubinden.“ betont Lüdemann.

„ Ein erster Schritt war ja unsere Fragebogen-Aktion an alle Haushalte, die wir Ende letzten Jahres durchgeführt hatten“, so OV-Sprecher J. Lüdemann zum Ende der Versammlung.

In der abgelaufenen Legislaturperiode konnten die Grünen auch Akzente setzen, die sich vor allem bei den Haushaltsberatungen, bei der Gemeindeentwicklung zum Wohle der Gemeinde aber vor allem zum Wohle der Bevölkerung Groß- und Klein-Zimmerns niederschlugen. Eine verlässliche Gesundheitsversorgung und der Zugang aller zu guten Gesundheitsleistungen ist auch ein Ziel der Grünen, daher arbeiten sie auch mit an einer Arbeitsgruppe der Gemeinde, die dieses Thema ausführlicher ab Mitte September 2015 behandelt.

Für die nun begonnene neue Wahlperiode wollen die Grünen  auch Wohlstand und Fortschritt mit Lebensqualität verbinden. „Umweltgesichtspunkte müssen gleichberechtigt mit sozialen und ökonomischen Aspekten berücksichtigt werden“ so OV-Sprecher Raab. Die naturnahen Flächen in Groß- und Klein-Zimmern sind besonders zu schützen.

10 Mrz 2016

Danke, Zimmern!

14:10 Uhr

IMG_8801_s2Die GRÜNEN sind mit ihrem Ergebnis bei der Kommunalwahl in Groß- und Klein-Zimmern hochzufrieden.

So konnte das Rekordergebnis der letzten Wahl 2011 fast gehalten werden. Die Verkleinerung des Gemeindeparlaments von 37 auf 31 Sitze hat jedoch zur Folge, dass die GRÜNEN nunmehr nur mit 4 (statt wie bisher 5) Abgeordneten vertreten sind. Damit sind sie weiterhin die drittstärkste politische Kraft in der Gemeinde Groß-Zimmern.

„Wir bedanken uns bei allen Bürgerinnen und Bürgern, die uns mit ihren Stimmen unterstützt haben. Das Ergebnis würdigt die hervorragende politische Arbeit der jetzigen Fraktion und ist zugleich ein Vertrauensvorschuss für die neuen Mandatsträger.“ führt Dr. Jörg Lüdemann, Sprecher des Ortsverbands und Spitzenkandidat der GRÜNEN aus. Die neu zu bildende Fraktion der GRÜNEN wird sich weiterhin sachlich und ehrlich für eine lebenswertes Zimmern, für alle Menschen die hier leben, einsetzen.

06 Mrz 2016

Golfakademie – oder Wohnen am Golfplatz?

01:08 Uhr

Am Golfplatz wird demnächst gebaut. Bisher befindet sich auf dem „Sondergebiet Golfakademie“  ein Einfamilienhaus; Doppelhaushälften sind im Bau. Laut Angaben des Investors entstehen neben einem Veranstaltungsbereich und Gewerbe in dem als Golfakademie titulierten Gebäude 17 bis zu 60 m² große Wohnungen. Ob sich das der Zimmerner, die Zimmernerin so vorgestellt hat? weiterlesen »

08 Feb 2016

Es grünt in Zimmern…

10:34 Uhr

Am Sonntag (07.02.) hat der Ortsverband die ersten Plakate zur Kommunalwahl in Groß-Zimmern aufgehängt. Die Themen der Plakate sind Kinderbetreuung und ÖPNV. „Beide Themen liegen uns sehr am Herzen und stehen beispielhaft für engagierte grüne Politik.“ erklärt OV-Sprecher und Spitzenkandidat Jörg Lüdemann (hier im Bild). Gemeinsam mit Christoph Gaa, der auf dem zweiten Listenplatz kandidiert, wurde insbesondere in der Nähe von Kindertagesstätten und Bushaltestellen plakatiert. Jeweils zusammen mit einem Themenplakat wurde das Plakat der Grünen Liste für Zimmern mit dem Gruppenfoto der ersten Listenplätze aufgehängt.

Seit Sonntag gibt es noch mehr grün in Zimmern

Seit Sonntag gibt es noch mehr grün in Zimmern

31 Jan 2016

Veranstaltung: WOHNRAUM FÜR ALLE !

16:21 Uhr

Die Grünen Groß-Zimmern laden ein zur Veranstaltung: WOHNRAUM FÜR ALLE !

Wohnraum_für_Alle_2016_320x453Welche Wohngebiete und Wohnformen brauchen die Gemeinden?

Am 18.02.2016 um 19:00 Uhr wird Daniela Wagner, Landesvorsitzende der hessischen Grünen, zu uns nach Groß-Zimmern kommen um mit uns über Wohnungsbau für alle in der Gemeinde zu sprechen. Wir wollen über die Themen Sozialer Wohnungsbau, genossenschaftliches Bauen, Mehrgenerationenwohnen und Flüchtlingsunterbringung in den Kommunen informieren und diskutieren.

Ort der Veranstaltung: Kulturzentrum Glöckelchen, Angelstraße 18, Groß-Zimmern

25 Jan 2016

Briefwahl beantragen und grün wählen.

19:58 Uhr

Ab heute geht’s: Briefwahl beantragen und von jedem Ort der Welt grün wählen. Gehen Sie wählen und sorgen Sie gemeinsam mit uns für mehr GRÜN in unserer Nachbarschaft!

briefwahl_grün

23 Jan 2016

Änderungsantrages zu TOP 6 Konzept zur Unterbringung von weiteren Asylsuchenden in Groß-Zimmern

11:22 Uhr

Änderungsantrages zu TOP 6 Konzept zur Unterbringung von weiteren Asylsuchenden in Groß-Zimmern der Sitzung der Gemeindevertretung am 02.02.2016:

1.) Zwecks Information über die Errichtung von bezahlbarem Wohnraum in der Gemeinde ist eine Informationsveranstaltung durch die Wohnbauförderungsstelle des Landkreises durchzuführen. Hierzu sind die Gemeindevertreter im Rahmen einer außerplanmäßigen öffentlichen Sitzung einzuladen.Die Veranstaltung soll durchgeführt werden, bevor eine Entscheidung zugunsten des Konsortiums Riedl/Früchtenicht zur Errichtung von Wohngebäuden erfolgt.

Begründung: weiterlesen »

23 Jan 2016

GO-Antrag zu der Gemeindevertretung am 02.02.2016

11:07 Uhr

Zu TOP 6 der Sitzung der Gemeindevertretung am 02.02.2016 (Antrag des Gemeindevorstandes: Konzept zur Unterbringung von weiteren Asylsuchenden in Groß-Zimmern) sowie zum diesbezüglichen Änderungsantrag des Kollegen Janek Gola (zur Vorlage-Nr. 0436/2016) vom 18.01.2016 stellen wir folgende Anträge zur Geschäftsordnung: weiterlesen »

18 Jan 2016

Zur Kommunalwahl am 6.März 2016 für Zimmern

23:54 Uhr

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am 6. März 2016 treten wir in der Gemeinde Groß-Zimmern wieder mit einer Liste für BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN an. Wir möchten uns weiterhin für eine nachhaltige, familien- und umweltfreundliche Politik in der Gemeinde einsetzen.

Bitte wählen Sie mit allen Stimmen die Liste 3 von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN.

IMG_8926_s1

18 Jan 2016

Das Grüne Wahlprogramm 2016 zur Kommunalwahl

23:42 Uhr

Unser Wahlprogramm 2016 zur Kommunalwahl am 6. März ist fertig.

Wahlprogramm2016_coverWir GRÜNEN sind seit 30 Jahren in der Gemeindepolitik Groß-Zimmerns aktiv. Dabei setzen wir die Schwerpunkte unserer Arbeit auf die ökologische und soziale Ausgestaltung unserer Gemeinde. Hier sehen wir nach wie vor Mängel, die auf eine oft konzeptionslose Gemeindepolitik zurückzuführen sind. In Groß-Zimmern wird oft von einem Tag auf den anderen gewirtschaftet; längerfristige Planungen und Konzepte fehlen. Mit der Aufnahme in Förderprogramme von Bund und Land ist  die Forderung nach einem integrierten Handlungskonzept für die wirtschaftliche und soziale Gemeindeentwicklung verbunden, dies wollen wir wieder verstärkt angehen und thematisieren. Wir vermissen die Einsicht in die Zusammenhänge und die wechselseitigen Abhängigkeiten zwischen geförderten Maßnahmen z. B. des Programms der „Sozialen Stadt“ und den übrigen Entscheidungen in der Gemeinde. Wir fordern deshalb eine ganzheitliche Betrachtung der Gemeindeentwicklung, zum Wohle der Gemeinde und vor allem zum Wohle der Bevölkerung.

14 Jan 2016

Antrag zur Akteneinsicht Baugebiet Golfakademie

01:28 Uhr

Antrag zur Tagesordnung der Sitzung der Gemeindevertretung am 02.02.2016

Sofern nicht in der letzten Regelsitzung der Gemeindevertretung am 02.02.2016 – nach vorheriger Aussprache im zuständigen Fachausschuss – über die Arbeit und die Ergebnisse des Akteneinsichtsausschusses „Golfakademie“ Bericht erstattet wird, ist noch vor Ablauf der Wahlperiode eine Sondersitzung zu diesem Thema einzuberufen. weiterlesen »

14 Jan 2016

Antrag zu illegalen Gärten im Baugebiet „An der Ziegelei“

01:25 Uhr

Antrags zur Tagesordnung der Sitzung der Gemeindevertretung am 02.02.2016:

  1. Der laut Bericht des Bürgermeisters in der Sitzung der Gemeindevertretung am 15.12.2015 (TOP 3.7 ungenehmigter Gartenstreifen am Baugebiet „An der Ziegelei“) gemachte Vorschlag der Unteren Naturschutzbehörde (UNB) vom 07.12.2015 soll den Gemeindevertretern schriftlich in Form eines gegengezeichneten Vermerks o. ä. zur Kenntnis gegeben werden.
  2. Insbesondere ist die abschließende Zuständigkeit der UNB in der Angelegenheit zu bestätigen.
  3. Im Zusammenhang mit dem illegalen Gartenstreifen westlich des Baugebietes „An der Ziegelei“ wird der Gemeindevorstand aufgefordert sicherzustellen, dass die für das Baugebiet (insbesondere zu dessen Ortsrandeingrünung unter A.7.) rechtsverbindlich getroffenen Festsetzungen der 1. bzw. 2. Änderung des Bebauungsplans „Alte Ziegelei“a.) entweder realisiert oder
    b.) in einem förmlichen Änderungsverfahren örtlich angepasst werden.
  4. Mit den Eigentümern der Baugrundstücke am Westrand des Bebauungsplangebietes und – soweit nicht identisch – den Eigentümern der westlich direkt angrenzenden Außenbereichsgrundstücke sind in einem städtebaulichen Vertrag i. S. d. § 11 BauGB die Modalitäten der rechtskonformen Grundstücksnutzung zu vereinbaren. Hierzu gehört insbesondere die Herstellung bzw. Wiederherstellung rechtskonformer Zustände- im Falle der vorstehenden Alternative 3. a) bis zum Ende des Jahres 2016 bzw.
    – im Falle der Alternative 3. b) innerhalb einer Frist von maximal 12 Monaten nach Inkrafttreten der Bebauungsplanänderung sowie die Kostenübernahme.

    Vor Abschluss des städtebaulichen Vertrages ist der Vertragsentwurf der Gemeindevertretung nach vorheriger Beratung im zuständigen Fachausschuss zur Billigung vorzulegen.

  5. Der Gemeindevorstand wird zudem gebeten deutlich zu machen, inwieweit die Eigentümer der Baugrundstücke am Westrand des Plangebietes und die (bzw. der) Eigentümer der westlich vorgelagerten Außenbereichsparzellen identisch sind.

weiterlesen »